Das Horseware Rambo Micklem

, wenn sie sich schön strecken kann und am liebsten mit der Nase im Sand steckt, auch wenn das natürlich nicht immer gut ist, aber sie ist auch ohne Ausbilder oder ähnliches entspannt.

Schon beim Trensen mit der alten Trense hatte ich das Gefühl, dass sie die Trense nicht über die Ohren ziehen lassen wollte. Das Verschließen des Reithalfters quittierte sie auch mit zickigem Ohrenanlegen.

In der Halle setzte es sich fort. Sie war total angespannt, sperrte am Gebiss und weigerte sich auch nur annähernd den Kopf herunter zu nehmen.

Nach kurzer Zeit gab ich auf, der Trainingseffekt war so definitiv nicht der richtige, dann lieber doch das Micklem holen und die alte Trense für immer wegsperren.....

Nun zur Qualität: Hier gibt es wirklich keine Kritik. Das Leder ist weich und geschmeidig, macht einen langlebigen Eindruck und scheuerte kein bisschen.

Die Passform: Ich habe für meine 1,55m große Stute Größe Vollblut bestellt. Die Größe nennt sich "small horse" und ist wirklich ausgereizt. Sie hätte nicht kleiner sein dürfen, aber im Vergleich zu anderen Trensen fällt sie ähnlich aus.

Der Test: Schon beim Anziehen der Trense war ich begeistert. Das wirklich sehr weiche Material hinterließ direkt einen angenehmen Eindruck. Durch die geänderte Form der Trense hat das Pferd kaum Leder im Gesicht. Gerade bei zierlichen Pferdeköpfen ist das sehr angenehm. Der Nasenriemen sitzt sehr ruhig und stabil. Er kann sich nicht drehen und drückt auch nicht. Der Genickbereich ist an diser Trense wirklich super ausgespart. Es ist viel Platz für die Ohren und die Trense rutscht automatisch an die richtige Stelle. Sobald das Gebiss eingeschnallt war habe ich auch hier eine positive Veränderung gesehen. Im Gegensatz zu den anderen Trensen kann das Gebiss nicht mehr an den Nasenriemen stoßen. Das war bei den anderen Trensen immer ein Problem.

Der Reittest: Meine Stute war gerade in der letzten Zeit sehr maulig und wie schon beschrieben erwartete ich auch keine großen Wunder. Aber anders als erwartet gab sie mir ein deutliches Signal. Von Anfang an kaute das Stütchen zufrieden ab und lief viel konstanter am Zügel. Es wird natürlich von Pferd zu Pferd verschieden sein, aber mein Pferd war definitiv zufrieden.

Situation nach dem Reiten: Es kam eine weitere Überraschung: es gab keine Druckstellen. wir hatten in der Vergangenheit öfter mit Druckstellen an der Nase zu kämpfen. Egal wie locker die Reithalfter verschnallt waren, es waren immer Druckstellen zu sehen. Diesmal aber nicht. das galt auch für den Nackenbereich.

ich habe das Micklem nun 5 Wochen in Gebrauch und der gute Eindruck ist geblieben. das Leder sieht nach wie vor toll aus und meine Stute nimmt das Gebiss und die Trense vor dem Reiten gerne an. Sie macht weiterhin auch beim reiten einen viel zufriedeneren Eindruck und läuft von Tag zu Tag besser...

******************* Ein weiterer Rückblick nach einigen Monaten Nutzung*******************

Also ich und mein Stütchen sind nach wie vor begeistert. Bis heute nimmt Sie die Trense freiwillig ins Maul vor dem Reiten und ist total anständig an der Hand geworden. Kein auf die Zügel legen beim Reiten, kein Festhalten. Es macht einfach Spaß.

Das meine Stute das auch so sieht hat sie mir in der Zwischenzeit noch mal deutlich gezeigt. Zum Test blieb das Micklem mal einen Tag im Spind und ich wollte an der alten Trense longieren. Eigentlich liebt sie longieren

Kaufempfehlungen

Ireland Rambo Micklem Trensenzaum

Schreiben Sie uns einen Beitrag

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Sie geben Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.