Ernährung und Fütterung

Aber um das ganze Thema zu erfassen müssen wir ganz vorne anfangen.
Wenn ich mir Gedanken über die Pferdeernährung meines Pferdes mache, muss ich mir folgende Fragen stellen:

  • Was habe ich für einen Typ Pferd (schwerfuttrig, leichtfuttrig, viel Körperfülle, oder allgemein eher schmal)?

  • Was braucht mein Pferd zur Gesunderhaltung?

  • Wie vielkörperliche Belastung hat mein Pferd wirklich?

  • Wie viel Energie muss mein Pferd für diese Belastung zu sich nehmen?

  • Hat mein Pferd Anzeichen für Verdauungsprobleme (Kotwasser, Durchfall, Koliken)?

.....TEXT.....

.....TEXT.....

Sollten Anzeichen für fehlerhafte Ernährung vorhanden sein, sollte man natürlich auch den Tierarzt mit einbeziehen. Anzeichen dafür sind zum Beispiel Kotwasser, Durchfall, oder Koliken.

Doch wie entstehen überhaupt Ernährungsprobleme beim Pferd und wie kann man sie verhindern? Dafür muss man sich die Verdauung des Pferdes und den Magen- und Darmtrakt genauer anschauen.

Das Pferd erzeugt bei der Futteraufnahme sehr viel Speichel. Dieser wird durch das Kauen erzeugt und es wird ein Futterbrei erzeugt. Der Futterbrei enthält Stoffe, die den Magen schützen und sorgt so für die Regulierung der Magensäure.

Das Pferd ist ein Dauerfresser und deshalb wird im Magen des Pferdes dauerhaft Magensaft produziert.

Wenn das Pferd beim Kauen nicht genug speichelt entsteht kein Futterbrei und es droht eine Schlundverstopfung. Ebenso kann durch zu lange Fresspausen der Magen übersäuern.Deshalb ist das Kauen so wichtig für die Verdauung und für die Gesunderhaltung des Pferdes.

Eines der besten und gesundesten Getreidefuttermittels ist der Hafer. Diese Getreidesorte ist von Natur aus schleimhautpflegend und schleimbildend. Wichtig ist allerdings eine gute Qualität des Hafers ohne Schimmelpilzbelastungen.

Der Pferdemagen hat eine Größe von 15- 20 Liter, das ist recht klein im Verhältnis zum Pferdekörper.

Deshalb sollte das Pferd möglichst kleine Futtermengen zu sich nehmen.

Bei langen Fresspausen kommt es zur Verlangsamung der Verdauung und so zu Fehlverdauungen. Der Mageninhalt übersäuert dadurch und es kann zu Magengeschwüren und Magenschleimhautentzündungen kommen.

Wie es weiter geht:

Einzelfuttermittel

Sinnhaftigkeit von Müsli

Zusatzfuttermittel

Besondere Bedürfnisse Vollblut

  • .....

  • .....

  • .....

Schreiben Sie uns einen Beitrag

Weitere Beiträge

Interessante Artikel

Missi

Missi ist eine englische Vollblutstute und wurde 2006 in Irland geboren. Als sie mit 3,5 Jahren nach Deutschland kam begann sie ihre Rennkarriere auf deutschen Rennbahnen.

2013 stolperte sie direkt von der Rennbahn in mein Herz und ist seitdem meine treue Begleiterin.

Favoriten

Instagram

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Sie geben Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.